Museo

Die MUSEO-Kollektion nimmt den Betrachter mit auf eine Zeitreise, die kurz nach der franz├Âsischen Revolution im Jahr 1790 beginnt und mit dem f├╝r die Moderne wegweisenden Jahr 1900 endet. Schlichte, zweifarbige Muster aus der Fr├╝hzeit des Tapetendrucks (1790) sind ebenso vertreten wie Bildausschnitte einer Panoramatapete (1822) oder zauberhafte Motive von in seiner Zeit so ber├╝hmten Perlmutt-Tapeten der Manufaktur Carl Herting (um 1860).

marburg_MUSEO_46233_46232-1-scaled.jpg
marburg_MUSEO_46233_46232-1-scaled.jpg

Von besonderer Virtuosit├Ąt sind auch die herrschaftlichen, im Historismus begr├╝ndeten Motive des Pariser Tapetenfabrikanten Paul Balin. Das Unternehmen ÔÇ×Paul BalinÔÇť geh├Ârte in seiner Zeit zu den herausragenden Manufakturen von Stil- und Materialimitationen. Ihrem Inhaber ist es gelungen, Papier scheinbar in Kacheln, Seide, Leder oder Brokatsamt zu verwandeln und die materielle Illusion damit zu perfektionieren.

Alle Tapeten der Kollektion MUSEO werden in historischer Machart aufgelegt. Einzigartig sind auch jene Tapeten, die mit gold- oder silbergl├Ąnzenden floralen Motiven bedruckt und von Hand gepr├Ągt werden ÔÇô eine Technik, die lange vergessen war, nun aber wieder zum Einsatz kommt. Die Motive werden auf hochwertigsten Materialien umgesetzt, die ihre Pracht unterstreichen. MUSEO ist also nicht nur eine Kollektion. Sie ist vielmehr Kunst f├╝r die Wand. Ihr Inhalt verleiht jedem Raum eine ganz eigene, unverwechselbare Atmosph├Ąre.